GutGemacht! Ein Leben für den Hund oder der Hund in Deinem Leben?

26.09.11, 20:59:13 von GutGemacht
Wir hören immer öfters, das auch junge Hundeführer sagen: "ich lebe für meine Hunde" doch das ist keine gute Idee und geht oft schief und ich würde sogar sagen, was machst du mit dieser Einstellung, wenn dein Hund mal stirbt? Dann musst auch du sterben? Der Hund hat eine einzigartige Gabe die ihn jahrhundertelang überleben hat lassen und sie ist der Grund dafür das er heute unser Haustier ist... die Gabe heißt Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Deshalb empfehlen wir: werde nicht zum Sklaven Deines Hundes, sondern integriere den Hund in DEINEN Alltag und in Dein Leben das fühlt sich dann für beide Seiten besser an!

GutGemacht! Der fröhliche Podcast für Dich und Deinen Hund natürlich von der Regenpfeiferin.

visit us: www.regenpfeiferin.de

Download MP3 (11,2 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.